Sonntag, 12. Juli 2015

Rezension: Sahneschnittchen von Silke Türck

Genau das Richtige für einen Sonntagnachmittagskaffee. Denkste!
Wer das Cover zum Buchtitel sieht, merkt schnell, dass es nicht um Tortenleckereien geht. Denn dieses Buch ist für nähende Frauen geschrieben, die etwas mehr auf den Hüften haben.
Schicke Schnitte zum Selbernähen für die Größen 46 - 56.

Dank BlogdeinBuch halte ich dieses Buch des EMF-Verlages nun in Händen. Mitsamt der zugehörigen CD, auf der alle Schnitte zum Ausdrucken oder Plotten enthalten sind.

er zu Blättern oder Lesen anfängt, findet allgemeine Erklärugen zum Nähen und kommt schließlich zum Kapitel: Abändern der Schnittmuster. Für uns "plüschige" Damen ist besonders das Anpassen einens Schnittes ganz wichtig, da wir ja schon grundsätzlich nicht in Standardgrößen passen. Hier findet frau Hilfe! Echt klasse!

Und dann gehts los mit den Schnitten. Acht an der Zahl. Die Grundausstattung. Tunika, Hose, zwei Blusen, ein Kleid, Rock, Strickjacke und Mantel. Alles dabei. Mit Stoffempfehlung und Schwierigkeitsgrad. Und alle Schnitte sind genäht an Frauen zu sehen, die tatsächlich auch etwas "mehr" zu bieten haben. Denn genau das ist das Ungewöhnliche an diesem Buch. Hier sieht man die Größen 46 bis 56 vernäht. Nicht um 20% verkleinert, damit es der Norm entspricht.

Übrigens stehen fünf Bloggerinnen für die Fotos vor der Kamera und machen alle fünf eine gute Figur. Hut ab! Über jede von ihnen gibt es übrigens ein eigenes Kapitel.


Mir persönlich gefällt nicht jeder Schnitt und mir steht auch nicht jedes Modell. Aber "Katha" hat es mir angetan. "Katha" ist eine Tunika, wie ich sie gerne trage. Und so war der Schnitt schnell ausgedruckt. Jeder, der ebooks kennt, kennt das leidige Thema Schnitte-drucken und Schnitte-kleben. Das Drucken ging zügig, trotz der erst einmal abschreckenden 50! Seiten. Da aber nur das Schnittmuster mit seinen Linien ausgedruckt wird, frisst es weniger Tinte als jedes bebilderte ebook. Zusammenkleben. Schnitt anpassen. Ausschneiden. Und es konnte losgehen.

Der Schnitt passt. Kein Geschiebe, kein Überhang an Stoff. So sollte es sein und so mag ich es. Wenn es wieder kühler wird, wird mich Katha in den Herbst begleiten!

Da ich zu den Bloggerinnen gehöre, die keine privaten Bilder von sich zeigen, muss ich euch leider ein Tragebild vorenthalten. Wer sich aber selbst in Katha oder einem anderen Kleidungsstück sehen möchte, kann sich das Buch hier zulegen ;-)

Und nun gehts wieder an die Nähmaschine...

Kommentare:

  1. Das klingt sehr interessant! Bin schon ganz gespannt auf deine Tunika!

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich aber froh, dass ich Dich persöhnlich kenne ... und so hoffendlich auch "Katha" sehen werde ,;)))))))))))))

    AntwortenLöschen

Was wäre dieser Blog ohne eure Kommentare?! Ich freue mich über jedes Feedback, über Fragen und Anregungen, über Grüße und darüber, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...