Sonntag, 2. März 2014

Weben mit dem Webrahmen



Schon lange bin ich ums Weben herumgeschlichen. Und als klar war, dass ich aus gesundheitlichen Gründen das Strickzeug weglegen muss, wurde die Suche nach entsprechender Lektüre und einem passenden Webrahmen intensiver...
Witzigerweise habe ich im letzten Jahr eine Filzerin kennengelernt, die auch eine Web- und Spinnstube unterhält. Und so fügte sich eines zum anderen. Ich habe mich nicht nur unter ihre Fittiche begeben, sie hatte sogar den passenden Webrahmen für mich parat: einen 70er Glimakra Susanna.

Darauf habe ich meinen ersten Schal (aus dem letzten Post) gewebt. Ich bin mit diesem Rahmen total glücklich. Er passt auf unseren Esszimmertisch (den wir eh nur zur Ablage der Bügelwäsche und an Feiertagen nutzen), er ist stabil und man kann mit Schärzapfen als Schärrahmen nutzen. Da er 70cm breit ist, kann ich sogar große Schultertücher auf ihm weben. Und mit Hilfe einiger Schnürsenkel lässt er sich gut im Auto transportieren.

Bestückt war er mit einem 40er Gatterkamm. Aber ein 30er Blatt bei mir schon Einzug gehalten....und für ein 50/10er hätte ich bestimmt auch noch Platz.

Mittlerweile ist die dritte Kette aufgebäumt und ich muss nicht mehr bei jedem Arbeitsschritt überlegen, was ich tun muss. Insgesamt bin ich mit der Spannung recht zufrieden auch wenn einen sehr elastisches Merinogarn verwendet habe.

Aber zuerst einmal zu meinem zweiten Projekt: einem Herrenschal mit einfachem Streifenmuster.

So sieht die Kette auf dem Schärrahmen aus


 und so als Wickelzopf vor dem Bäumen


aufgebäumt und angewebt


und schließlich vom Rahmen genommen


Bei meinem zweiten Schal habe ich die Kettfäden ebenfalls nur verknotet. Leider sieht man auf den Bildern nicht wie schön das dunkle Jeansblau mit dem Hellgrau harmoniert.

Garn: Linie 33 - Cosmo von Online in dunklem Jeansblau
              und    Cool Wool Melange von Lana Grossa in Hellgrau
Kette 100 + 2 (Streifenbreite 8M)
Gatterkamm 40/10
Leinwandbindung
fertige Größe 188cm x 21cm

Auch wenn das Frühjahr vor der Tür steht, so fange ich schon an die Weihnachtsgeschenke zu planen ;-)





Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    obwohl das, was Du schreibst für mich böhmische Dörfer sind, liest es sich doch alles sehr interessant und ich bin gespannt, was Du noch Schönes weben wirst. Vielleicht eröffnet sich da für mich auch eine neue Welt, ich werde es auf jeden Fall bei Dir ganz gespannt weiter verfolgen. Dein Schal ist auch ganz toll geworden, wie der rote auch.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, du Liebe. Vielleicht nehme ich den Rahmen ja mit in den Harz ;-)

      Löschen
  2. Na, das ist ja der Hammer. Ich kenne weben nur aus meiner Schulzeit. Da hatten wir so einen ganz kleinen Webrahmen und die Sachen, die darauf entstanden sind, haben nicht ansatzweise Ähnlichkeit mit Deinem Werk. Ich bin echt begeistert.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Kerstin. Wie schön, dass du geantwortet hast. So habe ich nämlich deinen/euren Genussblog gefunden :-)

      Löschen
  3. Dein Webschal kann sich sehen lassen! Bin schon gesppannt, wie sich das anfühlt!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön - ich schleiche noch um die Weberei herum und bin ganz begeistert von deinen ersten Werken! Auf jeden Fall werde ich deinen Fortschritten gespannt folgen.

    Herzliche Grüße

    claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claudi, es ist toll und macht echt Spass. Du solltest vom Schleichen ins Laufen übergehen ;-)

      Löschen
  5. Dein Webschal ist sooo schön! Ich kann mir gut vorstellen, dass das Webeen Spaß macht ... aber neeiiin, ich lasse mich nicht anstecken ... schnellwegvonhier ;-)

    LG grit

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ein wunderschönes Hobby hast du dir da ausgesucht! Der Schal ist sehr sehr schön geworden!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Edel sind deine Schals geworden. Mach weiter so. Ich kann dich nur ermuntern, denn Weben macht unheimlich viel Spaß.
    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Ui, da warst du ganz schön fleißig. Scheint enormen Spaß zu machen. Schön, dass du einen Ersatz für´s stricken gefunden hast, der dir auch noch auf Anhieb gelingt.
    Sieht aus, als hätte das Weben auch einen gewissen Suchtfaktor ;)

    Schöne Grüße von nicht weit weg
    Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat es :-) und es ist eine tolle Art, Wollvorräte abzubauen...auf bald mal wieder!

      Löschen
  9. Deine wunderschönen Schals habe ich ja schon bewundern dürfen. Du hast sie hier toll präsentiert. Schön, dass ich bei den Entstehungsprozessen dabei sein durfte.
    Schöne Grüße bis nächste Woche
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaublich, du hast einen Blog und nichts davon verraten! Ich freue mich schon auf nächste Woche. Spinnst du wieder oder webst du dann ;-)

      Löschen
  10. Your scarves are gorgeous, beautiful weaving...

    AntwortenLöschen

Was wäre dieser Blog ohne eure Kommentare?! Ich freue mich über jedes Feedback, über Fragen und Anregungen, über Grüße und darüber, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...